.theme_title, .theme_title_b {background-position: 50% 50%; background-image: url(www.yoursite.com/image.jpg)}

Wer blogt ab?

Alle wollen ein Blog, aber keiner kann 10 Zeilen. Die selbsternannten Leistungsträger der deutschen Industrie - wie Peter und Manni - sind anscheinend beim Formulieren eines Spielberichts überfordert.
Beate hilf dem Manni doch mal. Lass ihn mal zu Hause einen Spielbericht aufsetzen. Den nimmst du dann, streichst die Versicherungsklauseln und Fußnoten und übersetzt den Rest so, das es nicht nur Finanzbeamte und Versicherungsvertreter verstehen können was gemeint ist.
Selbst Peter hat schon mal einen Spielbericht gemalt. Hätte er den im Kindergarten erstellt, dann wäre er allerdings sofort in die Fördergruppe überwiesen worden.
Heute wurde Ossie gebeten den Blog zu schreiben. Antwort: „Wir erwarten in einem Monat Nachwuchs, bin nervlich überlastet“.
Ossie ist Angestellter der Stadt Hagen und notorisch überbelastet.

Kurz zum Spiel. Relativ einseitig. Capitanos Team mit einer grundsoliden Abwehr (Didi, Abi, Capitano, Julian) war ständig Herr der Situation. Tore waren jeweils nur eine Frage der Zeit. Am Ende stand ein klarer 5:0 Erfolg zu dem auch Hahni mit Treffern beitragen konnte (bitte keine Emails, es ist nicht der erste April). Der Gegner enttäuschte läuferisch, taktisch und auch von der Einstellung her.
Ein Beispiel ist unser Lokalpolitiker. Supertechnik, doch derzeit ein Laufvermögen wie die Playmobilmänchen.
Gerüchten zufolge soll man ihm bei der letzten Schachbegnung ein Brett ohne Läufer, nur mit Bauern hingestellt haben. „In der Anfangsphase gehen zwei Kästchen, aber danach höchstens eins“. Christian mach was aus deinen Möglichkeiten!!



Team: Osssi,Doc, Cristian P und N, Uli, der Freund von Hahni, Tim

Team2: capitano, didi,chevy, Peter(hdbv) ,Julian , Abbi. Hahni und Horst

Unterirdisch - Was waren wir schlecht

Heute erhoffte ich mir wieder ein hitziges Gefecht mit meinem Co-Capitano, also wählten wir beide auch die Teams aus.
Fing super für mich an. Wahl gewonnen, Toto als Erstes gewählt, was sollte noch schief gehen.
Nicht das die Zu-Spätkommer für etwas Ungleichgewicht gesorgt haben, aber das ist in diesem Zusammenhang unerheblich.
Meine Truppe fing auch ganz forsch an und ich dachte mir, ach was wird dass ein entspannter Abend.
Aber leider kam es ganz anders.
Mit dem ersten Angriff sorgte Hahni´s Team für das 1:0. Ein durchaus haltbares Schüßchen. Torschützen habe ich vergessen.
Wow dachte ich mir, wir haben genug Zeit um das Spiel zu drehen. Aber Pustekuchen!
Wir wurden von Minute zu Minute schlechter. Keine Laufbereitschaft, Schüsse ins Niemandsland und Stockfehler ohne Ende. Der arme Jörg. Nach monatelanger Pause rannte er sich zu Beginn die Lunge aus dem Leib, konnte das Desaster aber auch nicht stoppen.
Tor um Tor zog Hahnis Team davon. Selbst „Oldie“ Hartwig tanzte die gesamte Abwehr aus und konnte sich als Torschütze feiern lassen.
Und dann der Eklat. Ich hatte ein wenig Frust, vielleicht auch etwas Spaß in den Backen. Also nahm ich Harry einen aufnahmenbereiten Ball weg, spielte ihn dann aber wieder zurück. Harry wusste nicht ob er den Ball aufnehmen sollte oder nicht. Er dachte eher nicht und versuche den Ball wegzudreschen. Leider nicht weit genug, denn Didi konnte nach gekonnten Körpereinsatz einschieben.
Das war wohl zu viel für unseren Goali. Wutschnaubend verließ er sein Tor und ward nicht mehr gesehen. Völlig überzogen. Auch wenn man sauer ist, so etwas gehört nicht zum guten Ton und gehört zukünftig geahndet. Da haben wir ja mal wieder einen Punkt für die nächste JHV
Harry, was machst du eigentlich wenn deine Jungs beruflich vor dir stehen und dich ärgern.
Machst du dich dann auch aus dem Staub?
Auch ich möchte mich bei meinen Mitspielern für die unterirdische Leistung entschuldigen. War wohl zu warm oder so.
Endergebnis im Übrigen 5:0 für Hahnis Team. Torschützen: Ein mir aktuell nicht geläufiger Name, Chevy, Hartwig, Tim und Didi

Teams Co-Capitano: Uli, Dennis, Hartwig, Tim, Didi, Hahni, Chevy und Julian
Team Capitano: Harry, Toto, Carsten, Abi, Willi, Christian N., Jörg und ich
Capitano, (02.06.2010)


Julian nahe an der Unsterblichkeit als Fußballgott, aber doch vorbei…

Ungläubiges Staunen auf der legendären Matsche der Hoheleye: Grobmotoriker Julian zeigte ein furioses Spiel mit drei klasse Toren. In den Köpfen der Mannschaften schwebten Gedanken wie: geht das mit Epo, oder ist das ein Double, haben wir nach dem Eisgott Bernd einen Matschengott gefunden, hat das was mit der Vulkanasche auf der Hoheleye zu tun? Leider nein, frei und unbedrängt, gefühlte 5 cm vor der Torlinie trat Julian wie gehabt bei der nächsten Gelegenheit daneben und so wurde es nix mit dem vierten Tor aus der Kategorie „den muss man machen“! Also bleibt es bei der Sterblichkeit, aber zugegeben Julian war heute nahe dran am Fußballgottdasein! Ansonsten bleibt noch zu berichten, dass das Team mit Julian auch Dank der drei Tore von ihm recht souverän gewann, eine gute mannschaftsdienliche Leistung von Olaf, die schon länger nicht mehr zu sehen gewesen war, brachte das Team Julian immer wieder gut in Stellung. Christian P. entdeckt spät (zu spät?) seine Kopfballstärke und so siegte man 5:3. Bei dem anderen Team lief es eigentlich nie besonders rund, durchweg keine gute Leistung, zwar zwei Tore von Hahni (wann kommt das schon mal vor?), aber irgendwie zu wenig Kampfgeist in der Truppe als Team zu bestehen (Christian).

Siegerteam:
Julian, Christian P., Lee, Abi, Olaf, Ledermagnet Harry, Tim, Locke, Capitano

Verliererteam:
Bernd, Dieter, Uli, Hartwig, Ossi, Carsten, Toto, Hahni, Willy

Lokalpolitiker vollkommen überlastet...

... deshalb muss ich den Blog wieder schreiben Sad
Team Zwo war eigentlich in der Dauerdefensive, doch durch Leichtsinn und einen Individuellen Fehler des Blogschreibenden lag Team 2 plötzlich mit 2:0 vorne. Doch der Blogschreibende konnte diese Schmach nicht ertragen und konnte seinen Patzer durch den 1:2 Anschlusstreffer wettmachen. Team 1 hatte nie aufgegeben und sich immer gegen die drohende Niederlage gestemmt. Zahlreiche Pfosten- und Lattentreffer! Wäre das gegnerische Tor 2 Meter höher gewesen, hätte Olaf an diesem Tage geschätzte 70 Tore geschossen.
In der Folge glich Team 1 aus und führte Sekunden vor Schluss 4:3. Eckball in der letzten Minute, scharfe Flanke von links, der Lokalpolitiiker wird am Kopf getroffen - Ausgleich 4:4!
Er hat sich leider von diesem Ball-Knock-Out nicht erholt. Na, da kann man auch keinen Blog schreiben - oder?
Mit vollstem Verständniss!(didi)

Team 1: Ull, Harry, Didi, Horst, Abi, Julian, Toto, Bernd, Hahni, Christian N. und Olaf
Team 2: Zhong, Capitano, der Lokalpolitiker, Manni, Chevy, Peter (hdBv), Marcus, Hartwig und Dingens(?)

Zeitgleich hat unser Capitano auch noch einen Bericht erstellt:

Keine besonderen Vorkommnisse. Müder Kick endete schiedlich, friedlich 4:4
20 Leute auf dem Platz, es geht doch wieder aufwärts. Zu spät wie fast immer: Horst und Manni. Heute haben Toto und ich die Teams zusammen gestellt. Gut verteilt würde ich mal sagen.
Wir konnten schnell eine Führung von 2:0 heraus schießen. Einmal durch Gastkicker Dirk, der eine schöne Kombination mit Manni abschloss. Dann konnte ich nach einer Unsicherheit von Julian das 2. Tor erzielen.
Und hinten? Dort brannte so was von gar nichts an. Meine Abwehr mit Peter (der mit dem Ball….), Lee und Hartwig und Goalie Harry fingen jeden Angriff von Toto, Olaf und Konsorten ab.
Eigentlich ne klare Kiste für uns. Dann traf Didi mit einem verdeckten, aber nicht unhaltbaren Tor zum Anschluss. Und als der in der Abwehr sehr souveräne Peter mal ausnahmsweise mit vorne war, fiel dann der Ausgleich (Abbi?).
Aber fix nachgelegt ( Marcus W.) mit einem schönen Heber über den Torwart sorgte für die erneute Führung für meine Jungs. Das sollte es fast zum Ende gewesen sein.
Aber es kam doch anders. Toto´s Team drängte und kam binnen kurzer Zeit zum Ausgleich und zur 4:3 Führung. Eines der beiden Tore war von „Gladbach-Christian“. Den anderen Torschützen habe ich vergessen (verdrängt).
Letzter Angriff und dann noch eine Ecke. Von Marcus (Respekt) perfekt getreten konnte ich den Ball vor´s Tor köpfen und der eiskalte Christian P. nickte den Ball zum Ausgleich ein.
Und spontan war Schluss. Gutes Ergebnis, schwaches Spiel.
Bier danach wie immer o.k.! Danke Abbi für die vielfältige Auswahl!!!!!!!!!!!!!!

Anmerkung 1: Die Enkel treffen sich im Rahmen der Feierlichkeiten beim TSV Hagen 1860 am Freitag, 21.05.2010, ab 19.00 Uhr zum Dämmerschoppen auf der Hoheleye

Anmerkung 2: Harry ließ sich von zwei jungen Mädels davon begeistern, bei uns mitzukicken. Besonders eine davon bereitete manchem von uns Probleme. Denkt mal drüber nach!
Der Capitano


Gut gewählt!

Es wählten „Kabel-Uli“ und ich, wobei mir Uli die Erstwahl überlies. Dadurch hatten wir einen Spieler mehr. Sicher ein Vorteil, doch er erklärt nicht die 6:0 - Niederlage des Teams um Uli. Didis Team war laufbereiter und meistens kombinationssicher. Beim Gegner vermisste man den Einsatz und die oben erwähnte Laufbereitschaft. Insgesamt ein lockerer und beschwerdefreier Kick.
Was noch: KurHahni traf nach seinem Urlaub zweimal. Meistens gehen seine Raketen in die Buschlandschaft am Platz. Er trat mit Kniebandage auf. Hat er seinen Urlaub genutzt um sich heimlich die Füße justieren zu lassen. Auch Julian konnte zweimal den Ball versenken. auch zweimal. Er muss nach seiner ersten schwachen Viertelstunde igendwo seinen RESET-Knopf gefunden haben und drehte dann auf. (didi)

Team didi: Didi, Mischke, Harry, Andreas, Chevy, Olaf, Julian und KurHahni
Team Uli: Gerd, Karsten, Uli, Marcus, Christian, Toto, und Schwichte
Mittwoch ???